BLÄK informiert

Anlässlich der Eröffnung des 124. Deutschen Ärztetages (DÄT), der in einem Online-Format stattfand, hat Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die Leistungen von Ärztinnen und Ärzten sowie Pflegekräften in der Corona-Pandemie in einer Videobotschaft gewürdigt. Sie dankte für diesen „aufopferungsvollen Einsatz bei der Versorgung der Patienten, nicht nur von Corona-Kranken“, sowie beim Testen und Impfen. Das Gesundheitswesen sei durch die Pandemie auf eine harte Probe gestellt worden, so die Kanzlerin....

mehr ...

Seit Anfang 2021 bietet das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) als assoziierter Standort das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“, Menschen mit pädophiler Neigung therapeutische Hilfe unter Schweigepflicht an. Professor Dr. Kolja Schiltz, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit dem Schwerpunkt Forensische Psychiatrie und Facharzt für Nervenheilkunde, leitet diese Präventionsambulanz an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU.

Herr...

mehr ...

Die Bayerische Impfkommission nahm am 1. März ihre Arbeit auf. Bürger­innen und Bürger mit seltenen Erkrankungen können bei der Impfkommission prüfen lassen, mit welcher Priorität sie die Impfungen gegen SARS-CoV-2 erhalten können. Die neue Kommission wurde am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München angesiedelt, um medizinisch-fachlich schwierige Impfentscheidungen zu fällen.
Dem fünfköpfigen Gremium gehören an: Professor Dr. Karl-Walter Jauch, emeritierter Ärztlicher Direktor...

mehr ...

Am 8. Januar erhielt Klaus Holetschek (CSU) die Bestellungsurkunde zum Bayerischen Staatsminister für Gesundheit und Pflege. Die Berufung des erfahrenen Gesundheits- und Sozialpolitikers, Jahrgang 1964, in die bayerische Ministerriege kam für viele zwar ziemlich unerwartet aber dennoch nicht ganz überraschend, war doch der neue Gesundheitsminister erst vor einigen Monaten zum Staatssekretär im Gesundheitsministerium ernannt worden. Holetschek kann Erfahrungen in Berlin vorweisen, kennt aber...

mehr ...

Die Ständige Impfkommission (STIKO) entwickelt Impfempfehlungen für Deutschland und berücksichtigt dabei nicht nur deren Nutzen für das geimpfte Individuum, sondern auch für die gesamte Bevölkerung. Mitte Dezember 2020 hatte sie ihre Empfehlung zur COVID-19-Impfung veröffentlicht. Da anfangs nur eine begrenzte Menge an Impfstoffdosen zur Verfügung stand, sollten diese nach der Empfehlung der STIKO dafür genutzt werden, um die Anzahl schwerer Krankheitsverläufe und Sterbefälle möglichst schnell...

mehr ...

Die Eisbach Studios in München sind eigentlich Orte für professionelle Film- und Fernsehaufnahmen. In der außergewöhnlichen Location fand am 10. Oktober 2020 der 79. Bayerische Ärztetag, unter Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken) statt. Das traditionelle Format des Bayerischen Ärztetags, mit vorgeschalteten Workshops, einer Auftaktveranstaltung mit Gästen aus Medizin, Politik und Wirtschaft sowie einer zweitägigen Arbeitstagung wurde coronabedingt auf eine eintägige...

mehr ...

Seit vielen Monaten ist der Alltag in den Kliniken ein anderer, ist geprägt von der sogenannten neuen Normalität, die immer noch Herausforderungen mit sich bringt.

Wir wollen uns ein Bild von der COVID-19-Versorgung vor Ort machen – von den Aufnahmestrukturen für Notfallpatienten bis hin zur Intensivstation für COVID-19-Patienten. Der München Klinik, Standort Klinik Schwabing, kommt bei der COVID-19-Versorgung eine besondere Bedeutung zu: In Schwabing wurden Ende Januar 2020 die ersten...

mehr ...

Auch wenn die letzte Grippesaison nach bisherigen Schätzungen in Bezug auf die Letalität eher milde ausgefallen ist, haben die Vorjahre 2017/2018 und 2018/2019 mit einer Übersterblichkeit von deutlich mehr als 20.000 Menschen gezeigt, welche Rolle die Influenza, gesundheitlich und wirtschaftlich, in Deutschland spielt [1]. Umso wichtiger ist es, sich mit den Möglichkeiten der Influenzaimpfung als Präventionsmöglichkeit auseinanderzusetzen und ein Umfeld für höhere Durchimpfungsraten zu schaffen....

mehr ...

Die Umbrüche und Veränderungen, die die COVID-19-Pandemie in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft angestoßen hat, sind nicht zu übersehen. Sie haben natürlich auch nicht vor der ärztlichen Selbstverwaltungskörperschaft Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) Halt gemacht. Vielerorts wurde die Arbeit schwieriger, aber vor allem wurde sie anders. Corona ist nebenbei zum „Booster“ der Digitalisierung geworden und der – für manche unfreiwillige – Wandel geht weiter. So startete die BLÄK zu Beginn der...

mehr ...

Anfang Februar 2018 wurde Dr. Gerald Quitterer (64), Facharzt für Allgemeinmedizin aus Eggenfelden, zum Präsidenten der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) gewählt. In einem Interview blickt er zurück auf die vergangenen Monate und wagt einen Ausblick auf das, was er sich für die zweite Halbzeit vorgenommen hat.

Herr Dr. Quitterer, Sie sind seit zweieinhalb Jahren BLÄK-Präsident. Wie geht es Ihnen in und mit Ihrem Amt?
    Quitterer: Die Zeit ist wie im Flug vergangen, gerade die letzten...

mehr ...

Top