Ein außergewöhnliches Erscheinungsbild, ein durchdachtes und sehr großzügiges Raumkonzept – das ist die Freiheitshalle in Hof, Austragungsort des 80. Bayerischen Ärztetags – trotz anhaltender pandemischer Lage.


Univ.-Professor Dr. Dr. med. habil. Dr. phil. Dr. theol. h. c. Eckhard Nagel, Eva Döhla, Dr. Gerald Quitterer und Klaus Holetschek (v. li.).

Dank an Ärztinnen und Ärzte

Hofs Oberbürgermeisterin Eva Döhla (SPD) beto

mehr ...

Auf die feierliche Eröffnung des 80. Bayerischen Ärztetags folgte traditionell die zweitägige Arbeitstagung. Im Anschluss an ein Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Ärztinnen und Ärzte sowie an die Wahl von Dr. Bernhard Junge-Hülsing zum 2. Vizepräsidenten der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) präsentierten Dr. Gerald Quitterer, Präsident der BLÄK, und Dr. Andreas Botzlar, 1. Vizepräsident der BLÄK, turnusmäßig ihre Jahresberichte. Die ausführlichen Berichtspräsentationen des...

mehr ...

Wenn Sie diese Ausgabe des „Bayerischen Ärzteblatts“ in Händen halten, ist die Bundestagswahl 2021 bereits gelaufen. Das Parlament der bayerischen Ärzteschaft steht bevor und es bedeutet für uns nicht, dass wir uns zurücklehnen können – im Gegenteil. Es gilt, den freien Beruf der Ärztin/des Arztes zu verteidigen. In den bewährten Strukturen der bestehenden Versorgungs­ebenen, aber auch im Rahmen der Selbstverwaltung. So haben wir in nahezu allen Wahlprogrammen eine Positionierung zur...

mehr ...

Seit Beginn der Coronapandemie hat sich durch das Tragen von Masken, Einhaltung von Kontaktbeschränkungen und Homeschooling das Aufkommen in der „Infektionssprechstunde“ einer Hals-Nasen-Ohren-Praxis deutlich verringert. Ob dies perspektivisch zu einer weiteren Reduktion der Indikationen zur Tonsillektomie führen wird, bleibt abzuwarten.

Ohnehin wird in den vergangenen Jahren deutlich weniger tonsillektomiert, weil die Kriterien für eine Indikationsstellung deutlich restriktiver ausgelegt...

mehr ...

Außergewöhnliche Leistungen

Ein herzlicher Gruß geht nach Hof an die Delegierten des 80. Bayerischen Ärztetages. Noch wissen wir nicht, ob die Entwicklung der Pandemie im Oktober eine Veranstaltung im gewohnten Rahmen zulässt. Die Tagung begleiten jedoch die besten Wünsche, in welcher Form sie auch immer stattfindet.

Die Ärztinnen und Ärzte in Bayern haben seit dem Ausbruch von Corona außergewöhnliche Leistungen bei der medizinischen Versorgung der Bevölkerung erbracht. Das verdient Dank und...

mehr ...

Im Januar 1970 wurde das Layout des „Bayerischen Ärzteblatts“ überarbeitet. Der vormals gelbe Umschlag mit der schwarzen Schrift wurde durch einen weißen Umschlag mit blauer Schrift ersetzt. Das Inhaltsverzeichnis wurde direkt auf die Titelseite gedruckt. Auch das Schriftbild wurde modernisiert und die Seiteneinteilung geändert, dadurch sollten vor allem kleinere Beiträge übersichtlicher werden, was einem Magazinstil entgegenkommt. Neu eingeführt wurde die Rubrik „Brief aus Bonn“ mit...

mehr ...

Wir laufen Gefahr, dass unser bisher bewährtes Gesundheits­system demontiert wird. Dieses ist leistungsfähig und bietet sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich eine hochwertige Patientenversorgung. Das hat sich auch während der Pandemie gezeigt. Die generelle Forderung seitens Politik oder anderer Akteure im Gesundheitswesen, gewohnte Strukturen „aufzubrechen“ oder durch Reformen grundlegend zu verbessern, steht zum gerade in der Pandemie erbrachten Leistungsbeweis im Widerspruch....

mehr ...

Geriatrische Patientinnen und Patienten machen schon heute mehr als die Hälfte des unfallchirurgisch-orthopädischen Patientenkollektivs aus. Zukünftig wird sich der Anteil durch den demografischen Wandel der Gesellschaft und die Erhöhung der Lebenserwartung noch vergrößern. Da sich die Unfallmechanismen, die resultierenden Verletzungen und die auch aus den Lebensumständen abzuleitenden Therapiekonzepte erheblich von denen jüngerer Patienten unterscheiden, hat sich die Alterstraumatologie mit...

mehr ...

Am 26. September wählt die deutsche Bevölkerung einen neuen Bundestag. Die Ära von Angela Merkel endet. Was wollen die Parteien in der nächsten Legis­laturperiode anders machen, gerade in der Gesundheitspolitik? Was wollen CDU/CSU, SPD, AfD, FDP, Linke und Grüne für Deutschlands Zukunft? Ein konkretes Wahlprogramm zur Bundestagswahl ­haben mittlerweile alle ­Parteien veröffentlicht. Wir haben selbst in die Wahlprogramme geschaut und präsentieren Ihnen einen Überblick der gesundheitspolitischen...

mehr ...

Auf der Agenda des 80. Bayerischen Ärztetags, der vom 15. bis 17. Oktober in Hof stattfinden wird, steht unter anderem die Neufassung der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns auf der Grundlage der Beschlüsse des 121. Deutschen Ärztetags 2018. Konkret geht es dabei um den Verbleib der Zusatzbezeichnung Homöopathie. Lesen Sie dazu im Vorfeld ein Pro- und Contra-Plädoyer.

Die Diskussion um die Zusatz-Weiterbildung ­Homöopathie in der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns ist bereits...

mehr ...

Top